Donnerstag , 26 November 2020
Kräuter gegen Viren

10 Kräuter gegen Viren – Erkältungs- und Grippeviren auf natürliche Weise vernichten

Kräuter gegen Viren? Erkältungen sind der Hauptgrund, warum Kinder und Erwachsene die Schule und die Arbeit verpassen. Erwachsene bekommen durchschnittlich 2-3 Erkältungen pro Jahr und Kinder haben oft mehr. Erkältungen werden im Winter und im Frühling häufig geteilt, können aber zu jeder Jahreszeit auftreten.

Vier von zehn Erwachsenen verwenden alternative Mittel zur Bekämpfung von Krankheiten

Seit Jahrhunderten verwenden Menschen natürliche Heilmittel gegen Erkältungen und der Trend setzt sich fort. Das Nationale Zentrum für Gesundheitsstatistik berichtet, dass fast 4 von 10 Erwachsenen alternative Heilmittel zur Bekämpfung von Krankheiten eingesetzt haben.

10 Kräuter gegen Viren, die dabei helfen, Erkältungs- und Grippeviren auf natürliche Weise zu bekämpfen

Wenn Sie sich erkältet fühlen, sollten Sie die Vorteile der Kräutermedizin in Betracht ziehen. Die folgenden Kräuter haben sich bei der Bekämpfung der Erkältung als wirksam erwiesen.

  • Echinacea (Sonnenhüte): Echinacea ist bekannt für seine Fähigkeit, das Immunsystem zu stärken. Es stimuliert weiße Blutkörperchen, erhöht die Produktion von Interferon und erhöht die Fähigkeit der Immunzellen, eindringende Mikroben zu zerstören. Sechs Studien zeigen, dass Echinacea das Risiko einer Atemwegsinfektion signifikant verringert. Sechs separate Studien zeigen, dass Echinacea die Dauer von Erkältungen und Flus verkürzt.

Unsere Empfehlung: Natürliche Echinacea Tabletten – hochkonzentriert, vegan

  • Astragalus (Mongolischer Tragant):  Astragalus ist ein Tonikum und Adaptogen. Studien zeigen, dass es das Immunsystem stärkt und Viren, Bakterien und Entzündungen bekämpft.

Unsere Empfehlung: Astragalus Kapseln – Hochdosiert mit 1400 mg reinem Extrakt pro Tag, 50% Polysachharide, reines Tragant Extrakt, ohne unerwünschte Zusätze, vegan

  • Holunder:  Holunder kann das Enzym hemmen, mit dem das Grippevirus in die Zellmembranen eindringt. In einer Studie hemmte Holundersaft, gemischt mit Himbeerextrakt, Glucose, Zitronensäure und Honig, sowohl das Influenzavirus Typ A als auch das Influenzavirus Typ B.

Unsere Empfehlung: Holunder Muttersaft

  • Knoblauch:  Knoblauch stärkt die Immunfunktion und tötet eine breite Palette von Mikroben ab. Studien zeigen, dass Knoblauch gegen Erkältungs- und Grippeviren wirkt. Knoblauch wirkt auch als Auswurf, um Schleim aus dem Körper zu entfernen.

Unsere Empfehlung: Knoblauch Kapseln – hochdosiert, vegan, fast geruchlos, ohne Magnesiumstearat

  •  Süßholzwurzel: Die Süßholzwurzel enthält Glycyrrhizin, von dem in Studien gezeigt wurde, dass es eine Vielzahl von Viren inaktiviert und hemmt. Es enthält auch einen Polysaccharid-Inhaltsstoff, der die Interferonproduktion im Körper erhöht und während der Blutzellen aktiviert wird.

Unsere Empfehlung: Süßholzwurzel Tee BIO – Getrocknet, geschnitten

  • Johanniskraut:  Johanniskraut kann die Beeinflussung von A- und Parainfluenzaviren hemmen.

Unsere Empfehlung: Johanniskraut Kapseln – inklusive natürlichem Hypericin, hochdosiert, made in Germany

  • Lomatium:  Lomatium wurde von amerikanischen Ureinwohnern für Bakterien und Virusinfektionen verwendet. Studien zeigen, dass es wirksam gegen Viren und Bakterien ist.

Unsere Empfehlung: Lomatiumwurzel geschnitten (100g)

  • Brennnessel:  Studien zeigen, dass dieses Kraut das Influenza-A-Virus hemmt und auch mit Nährstoffen gefüllt ist. Brennnessel enthält hohe Mengen an Carotinoiden und Flavonoiden, die Allergien lindern.

Unsere Empfehlung: Brennnessel-Extrakt Kapseln – Vegan, getrocknete Brennnessel-Blätter, natürlich, Premium Brennnesselblatt-Pulver

  • Zitronenmelisse:  Reagenzglasstudien zeigen, dass Zitronenmelisse oder Melissa-Öl antivirale Wirkungen gegen Parainfluenza und andere bakterielle Infektionen haben.

Unsere Empfehlung: Echte Melisse (Zitronenmelisse) – 100% naturreines ätherisches Öl, Spitzenqualität aus Familienbetrieb, therapeutische Qualität

  • Pfefferminze:  Pfefferminzöl hilft, die Atemwege zu entspannen und verstopfte Nebenhöhlen und Nasengänge zu öffnen. Eine Studie zeigt, dass das Einatmen von Pfefferminze Atembeschwerden lindert.

Unsere Empfehlung: Pfefferminzöl – 100% Ätherisches Öl

Anstatt rezeptfreie Medikamente zu kaufen, bei denen Sie sich oft benommen und erschöpft fühlen, sollten Sie Kräuter in Betracht ziehen, die Ihr Immunsystem stärken, Ihre Krankheitszeit verkürzen und es Ihnen ermöglichen, zu Ihrem Tagesablauf zurückzukehren.

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Wissenswert – Naturheilkunde, alternative Medizin, Heilpflanzen, Gesundheit vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten und Tipps zu alternativer Medizin, Naturheilkunde und Gesundheit.
Zur Facebook-Gruppe
Zur Telegram-Gruppe



Passender Artikel

Gehirnnahrung Naturheilkunde

Warum Naturheilkunde der richtige Weg ist!

Alle Formen der Medizin haben unterschiedliche Arten der Behandlung von Krankheiten. Während die moderne Medizin …

Anleitung