Montag , 12 April 2021
Speiseoel Naturheilkunde

10 Unbekannte Nebenwirkungen von Neem

Neem ist eines der wertvollsten Kräuter im Ayurveda. Es hat starke medizinische Eigenschaften. Aber mit guten Dingen sind einige Mängel verbunden. Dieses wunderbare immergrüne traditionelle Kraut hat einige schwerwiegende Auswirkungen auf Ihre Gesundheit, wenn es in höheren Dosen eingenommen wird. In einigen Fällen haben sich Nebenwirkungen von Neem als lebensbedrohlich für kleine Kinder erwiesen. Bevor Sie also anfangen, einen Teil dieses Baums zu konsumieren, ist es wichtig, auch die wahrscheinlichen Nebenwirkungen zu kennen.

10 Nebenwirkungen von Neem:

Neem ist ein antiseptisches, pilzhemmendes und entzündungshemmendes Kraut. Neben seinen medizinischen Vorteilen hat Neem in einigen Labortests negative Auswirkungen auf die Gesundheit gezeigt. Es ist sehr wichtig, dass Sie über sie Bescheid wissen, bevor Sie direkt oder in Form einiger Nahrungsergänzungsmittel mit der Einnahme von Neem beginnen.

1. Schädigung von Leber und Niere:

Neem hat eine natürliche antioxidative Eigenschaft, die sowohl Leber als auch Niere schützt. Diese Organe bleiben geschützt, solange Neem in kleineren Mengen eingenommen wird. Wenn Sie in irgendeiner Form übermäßig viel Neem zu sich nehmen, können diese lebenswichtigen Organe ernsthaft geschädigt werden. Diese Nebenwirkungen umfassen Gelbfärbung der Haut, Gelbsucht und Urininfektionen wie eine verringerte Urinproduktion.

2. Hautallergien:

Neem wird zwar häufig zur Behandlung von Hautkrankheiten wie Psoriasis und Ekzemen eingesetzt, kann jedoch einige Hautallergien verursachen. Neem ist bekannt für seine antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften. Aber einige Leute sind allergisch gegen seine Zusammensetzung in Medikamenten. Infolgedessen können sie unter Symptomen wie Hautausschlag, Juckreiz und Schwellung der Haut leiden.

3. Nebenwirkungen für Kinder:

Neemöl kann eine sicherere Ergänzung für Erwachsene sein. Für Kinder ist es jedoch aufgrund seiner schwerwiegenden Auswirkungen völlig vermeidbar. Es enthält Aspirin-ähnliche Verbindungen, die bei Kindern leicht das Reye-Syndrom verursachen können. Studien haben schockierende Nebenwirkungen bei Kindern gezeigt, die mit Neemöl befallen sind. Dazu gehören Durchfall, Erbrechen, Müdigkeit, Reizbarkeit, Hirnstörungen, Schläfrigkeit und sogar Koma.

4. Ursachen Diabetes:

Durch die Senkung des Blutzuckerspiegels kann Neem auch Diabetes verursachen. Für Patienten, die an dieser Krankheit leiden, ist es wichtig, den Blutzuckerspiegel sorgfältig zu überwachen, während Neem in irgendeiner Form eingenommen wird. Möglicherweise müssen sie auch ihre Medikamentendosis ändern.

5. Ursachen Unfruchtbarkeit:

Neem verursacht Unfruchtbarkeit bei Menschen. Es wird sogar häufig in Insektiziden eingesetzt, um die Vermehrung von Schädlingen in Pflanzen zu verhindern. Es schädigt die Spermien. Neem-Extrakte können dazu führen, dass das Immunsystem über akzeptable Werte steigt. Während es für manche Menschen wünschenswert ist, aber für diejenigen, die versuchen zu begreifen, ist es ein striktes Nein-Nein.

6. Zunahme von Autoimmunerkrankungen:

Neem hat die Fähigkeit, das Immunsystem zu stärken. Ein solcher Overdrive kann sich jedoch für Menschen mit Autoimmunerkrankungen wie Arthritis, Multipler Sklerose, Lupus usw. als tödlich erweisen. Sein Potenzial zur Verschärfung der Immunität kann zu einer Unwirksamkeit der für ihre Behandlung verabreichten Medikamente führen. Daher ist es besser, die Anwendung oder Einnahme von Neem unter solchen Bedingungen zu vermeiden.

7. Magenkrankheiten:

Neem-Extrakte und Öl werden häufig für eine bessere Verdauung verwendet. In einigen Fällen zeigen sie jedoch nachteilige Auswirkungen, indem sie Magenbeschwerden, Erbrechen und Durchfall verursachen. Für solche Menschen wird empfohlen, die Neem-Dosis auf niedrigere Werte zu beschränken, um ihre harntreibenden Wirkungen zu vermeiden.

8. Schädlich für Organtransplantation:

Für eine erfolgreiche Organtransplantation werden Medikamente verabreicht, um eine Abstoßung der Organe durch den Körper zu vermeiden. Das Immunsuppressivum kann aufgrund der immunverstärkenden Eigenschaften von Neem unwirksam werden. Daher muss seine Verwendung für Organtransplantationen vermieden werden.

9. Nebenwirkungen während der Operation:

Studien haben gezeigt, dass Neem vor oder nach einer Operation den Blutzuckerspiegel stören kann. Dies ist ein wichtiges Anliegen. Aus diesem Grund wird empfohlen, die Einnahme von Neem zwei Wochen vor der Operation abzubrechen, um den erfolgreichen Abschluss zu erreichen.

10. Schädlich während der Schwangerschaft:

In einigen Studien wurde gezeigt, dass Neem dem Fötus Schaden zufügt. Daher wird schwangeren Frauen häufig geraten, auf die Einnahme zu verzichten, um Fehlgeburten vorzubeugen. Selbst für stillende Mütter wird Neem sowieso nie zur Einnahme empfohlen!

Trotz dieser Nebenwirkungen ist Neem ein erstaunliches Heilkraut. Aber es ist äußerst wichtig, es wie jedes andere Kraut in Maßen einzunehmen. Lassen Sie sich vor der Verwendung von Neem immer von Experten beraten, um sicherere Ergebnisse zu erzielen.

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Wissenswert – Naturheilkunde, alternative Medizin, Heilpflanzen, Gesundheit vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten und Tipps zu alternativer Medizin, Naturheilkunde und Gesundheit.
Zur Facebook-Gruppe

Unsere Artikel kommen von Autoren, Medizinern und Universitäten aus der ganzen Welt und werden teilweise automatisch übersetzt. Wir bitten daher etwaige Formulierungsfehler zu entschuldigen.
Wie immer gilt: Eine Website ersetzt niemals ärztlichen Rat! Sprechen Sie Ihr Vorhaben immer mit dem Arzt Ihres Vertrauens ab, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.



Passender Artikel

Salbei

Die chemischen Hauptkomponenten von ätherischen Ölen

Die ätherischen Öle der Aromatherapie bestehen aus verschiedenen chemischen Elementen und Gruppen. Die Hauptelemente sind …

Anleitung