Freitag , 26 Februar 2021
Bio Pestizide Naturheilkunde

3 Hauptunterschiede zwischen Bio- und Kräutermedizin

Ayurveda ist seit jeher für seine positiven Auswirkungen auf verschiedene gesundheitliche Probleme und Zustände bekannt. Von den hässlichen Pickelnarben bis hin zu schwerer Verstopfung gibt es Hunderte von kleinen bis großen Gesundheitsproblemen, die pflanzliche Arzneimittel behandeln können. Der wichtigste Vorteil von Ayurveda ist, dass es die Probleme aus ihren Wurzeln extrahiert und selbst wenn Sie aufhören, die Kräutertabletten zu konsumieren, treten die Probleme über einen längeren Zeitraum nicht wieder auf.

In letzter Zeit haben die Menschen zwei verschiedene Begriffe gemischt und als einen verwendet – Bio-Medikamente und Kräutermedizin; Es gibt jedoch einen großen Unterschied zwischen beiden Begriffen. Lassen Sie uns die drei Hauptmerkmale dieser beiden Begriffe sehen, die ihre Unterschiede darstellen:

  1. Wachstum der Kräuter – Die Hersteller oder Lieferanten bauen selbst Kräuter für Bio-Medikamente an. Andererseits werden die Kräuter für pflanzliche Arzneimittel in Wäldern oder an Orten gefunden oder entdeckt, an denen sie auf natürliche Weise wachsen.
  2. Pflege für die Zutaten – Wenn es um das Konzept der „organischen“ Heilmittel für verschiedene gesundheitliche Probleme geht; Kräuter werden mit der richtigen Pflege angebaut. Es werden viele Vorsichtsmaßnahmen getroffen, damit die besten natürlichen Inhaltsstoffe auf die effektivste und natürlichste Weise entwickelt werden. Apropos pflanzliche Heilmittel, es wird keine besondere oder besondere Sorgfalt angewendet, da die Kräuter aus Wäldern entdeckt und nicht von den Herstellern gepflanzt werden.
  3. Verwendung von Chemikalien – Das Konzept der Bio-Medizin ist gegen den Einsatz von Chemikalien. Wenn beispielsweise Lavendelöl für ein bestimmtes Arzneimittel benötigt wird, werden die Blüten ohne Verwendung von Chemikalien gezüchtet. Wenn andererseits einige Früchte oder Blätter für pflanzliche Heilmittel verwendet werden, werden sie mit Hilfe von Düngemitteln oder Pestiziden entwickelt und geschützt.

Es spielt keine Rolle, ob Sie pflanzliche oder organische Heilmittel für Ihre Probleme verwenden möchten. Alles, was zählt, ist, dass Sie einen geeigneten Arzt konsultieren, bevor Sie mit einer Behandlung beginnen. Obwohl die meisten natürlich hergestellten Arzneimittel keine Nebenwirkungen haben, besteht die Möglichkeit, dass Sie gegen einige Wildkräuter allergisch sind. Daher ist die Konsultation eines Arztes immer der beste Vorschlag.

Die meisten Länder verkaufen natürlich hergestellte Medikamente ohne Rezept. Dies kann sehr gefährlich sein, da einige der Wildkräuter oder Gewürze giftig sein oder negative Auswirkungen auf diejenigen haben können, die bereits andere reguläre allopathische Arzneimittel einnehmen. Wenn zum Beispiel jemand regelmäßige Blutdruckpillen einnimmt, muss er möglicherweise einen guten professionellen Arzt konsultieren, bevor er mit einer natürlichen Medizin beginnt.

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Wissenswert – Naturheilkunde, alternative Medizin, Heilpflanzen, Gesundheit vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten und Tipps zu alternativer Medizin, Naturheilkunde und Gesundheit.
Zur Facebook-Gruppe

Unsere Artikel kommen von Autoren, Medizinern und Universitäten aus der ganzen Welt und werden teilweise automatisch übersetzt. Wir bitten daher etwaige Formulierungsfehler zu entschuldigen.
Wie immer gilt: Eine Website ersetzt niemals ärztlichen Rat! Sprechen Sie Ihr Vorhaben immer mit dem Arzt Ihres Vertrauens ab, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.



Passender Artikel

Speiseoel Naturheilkunde

Sinusdruck und Drainage – Ein Kraut, das Ihnen helfen kann

Seit Jahrtausenden werden Kräuter von vielen Zivilisationen als Goldstandard für die Heilung verwendet. Auf dem …

Kommentar verfassen

Anleitung