Aktion! Nur bis Weihnachten 2022! Website für Heilpraktiker
Allgemein

Alternative Medizin bringt Altes und Neues ins Gleichgewicht

Unter alternativer Medizin versteht man die Heilpraktiken, die nach der Definition der modernen westlichen Welt keine medizinischen Produkte und Behandlungen verwenden, die als Standardversorgung oder Schulmedizin angesehen werden können. Dazu gehören unter anderem Akupunktur, Yoga, Meditation, traditionelle chinesische Medizin, Ayurveda, Chiropraktik, Hypnose, Homöopathie und diätbasierte Therapien. Auch wenn es die als alternative Medizin bezeichneten Methoden schon seit der Antike gibt und die Entdeckung der sogenannten Standardversorgung und konventionellen Medizin Jahrtausende später erfolgte, muss die alternative Medizin immer noch als sicher und nützlich akzeptiert werden.

Alternative Medizin wird jetzt mit komplementärer Medizin kombiniert, die sich auf die Behandlungen bezieht, die zusätzlich zu den von Ärzten verordneten konventionellen Therapien wie Massagen angewendet werden. Komplementäre und alternative Medizin oder CAM wird langsam von konventionellen Ärzten als Mittel anerkannt, um Patienten bei ihren Behandlungen zu helfen. Einige medizinische Fakultäten haben das Studium nicht traditioneller Techniken bereits in ihren Lehrplan aufgenommen. Wenn sich alternative Therapien als wirksam erwiesen haben, werden sie mit der konventionellen Behandlung kombiniert. Das nennt man integrative Medizin. Diese Praxis beinhaltet die Verwendung einer konventionellen Behandlung mit CAM, wie z. B. das Essen von Lebensmitteln mit Omega-3-Fettsäuren, um das Herz gesund zu halten, abgesehen von der Einnahme der verschriebenen Medikamente.

Alternative Medizin kann in asiatischen Ländern wie China und Indien vor Tausenden von Jahren zurückverfolgt werden. Alternativmedizin, die ihren Ursprung in Indien hat, wird Ayurveda oder ayurvedische Medizin genannt. Dies wird seit Tausenden von Jahren praktiziert und hilft Patienten kontinuierlich dabei, die Harmonie von Geist, Seele und Körper auszugleichen, von der angenommen wird, dass sie verschiedene Krankheiten heilt. In ähnlicher Weise wird in China die traditionelle chinesische Medizin seit mehr als 5.000 Jahren auf der Grundlage des Gleichgewichtskonzepts aus der taoistischen Philosophie und der chinesischen Kultur angewendet. Inzwischen haben auch Europa und andere westliche Länder ihre eigene Version der alternativen Medizin namens Naturheilkunde, Kräuterkunde und Hydrotherapie verwendet. In den Vereinigten Staaten zum Beispiel ist Kräuterkunde die weit verbreitete alternative Medizin, insbesondere von Indianern und Pflanzenzüchtern.

Siehe auch  Mit einem Gesundheitssparkonto für alternative Medizin bezahlen

Komplementäre und alternative Therapien werden in fünf Hauptgruppen eingeteilt:

  • Ganzheitliche medizinische Systeme – beinhalten Traditionelle Chinesische Medizin und Ayurveda
  • Mind-Body-Medizin – verwendet Therapien, um Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht zu bringen
  • Biologisch basierte Praktiken – verwendete natürliche Substanzen wie Kräuter, Lebensmittel, Vitamine und andere natürliche Nahrungsergänzungsmittel
  • Manipulative und körperbasierte Praktiken – verwendet Manipulationen von Körperteilen, wie sie in Chiropraktik und Massagetherapien durchgeführt werden
  • Energiemedizin – verwendet vermeintliche und verifizierbare Energiefelder, die als Biofeld- und bioelektromagnetische Therapien bezeichnet werden

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in unserer Facebook-Gruppe Wissenswert – Naturheilkunde, alternative Medizin, Heilpflanzen, Gesundheit vorbeizuschauen für zahlreiche geprüfte und nützliche Ratgeber und Tipps zu alternativer Medizin, Kräuter, Naturheilkunde und Gesundheit.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"