Samstag , 16 Oktober 2021
hoher blutdruck Naturheilkunde

Genau das, was der Arzt verordnet hat: Gesunde Ernährungstipps

Wenn Sie nach einem guten Ernährungstipp suchen, sollten Sie unbedingt in Erwägung ziehen, mehr Lebensmittel zu sich zu nehmen, die Omega-3-Fette enthalten, da diese für die Aufrechterhaltung eines gesunden Körpers unerlässlich sind. Lebensmittel wie Fisch, Nüsse und Samen enthalten alle Omega 3 und können auch in Form von Ergänzungspillen gefunden werden.

Omega-3-Fettsäuren unterstützen nicht nur das Wachstum, die Entwicklung und die Gehirnfunktion, sondern tragen auch zum Schutz vor der Alzheimer-Krankheit bei. Der Verzehr von Omega-3-Fettsäuren hat sich als wirksam erwiesen, um den Körper vor der Ansammlung eines bestimmten Proteins zu schützen, von dem angenommen wird, dass es mit der Alzheimer-Krankheit in Verbindung steht. Studien waren sehr ermutigend.

Um einen gesunden Körper zu erreichen, ist es wichtig, eine Vielzahl von gesunden Lebensmitteln zu sich zu nehmen. Achten Sie darauf, mageres Fleisch sowie Fisch zu essen, der reich an Omega-3 ist. Andere gute Lebensmittel sind Vollkornprodukte, Nüsse, verschiedene Obst- und Gemüsesorten. Milch ist auch eine gute Kalziumquelle. Calcium ist für die Knochenstruktur unseres Körpers sehr wichtig, und der Mangel an diesem lebenswichtigen Bestandteil ist eine der Hauptursachen für Osteoporose, eine schreckliche Krankheit, von der 50 % der Frauen über 60 betroffen sind.

Unser Körper kann Omega 3 nicht herstellen, daher müssen wir diese lebenswichtigen Inhaltsstoffe aus anderen Quellen beziehen. Fisch enthält Omega 3, das für die Ernährung unerlässlich ist. Omega-3-Fettsäuren sind ein wichtiger Bestandteil der Ernährung. Wenn Sie Vegetarier sind oder einfach keinen Fisch mögen, enthält Leinsamen eine sehr gute Menge dieser wichtigen Nährstoffe. Das Hinzufügen einer oder zwei Schüsseln Haferflocken und Leinflocken oder das Ersetzen einer oder zwei Mahlzeiten pro Woche durch Fisch kann die Menge an Omega 3 in Ihrer Ernährung erhöhen.

Helfen Sie, saisonale affektive Störungen in den Wintermonaten zu behandeln. Viele von uns fühlen sich in den kalten, dunklen Wintermonaten ein wenig niedergeschlagen, aber der Verzehr bestimmter Lebensmittel kann helfen, unsere Stimmung zu verbessern. Essen Sie mindestens vier Tassen Obst und Gemüse pro Tag und konzentrieren Sie sich auf Vollkornprodukte. Dies wird dazu beitragen, den Serotoninspiegel zu erhöhen. Omega-3-Fettsäuren, die in bestimmten Fischen, Olivenöl und Leinsamen enthalten sind, können helfen, Ihre Stimmung zu verbessern. Vermeiden Sie nach Möglichkeit alle Formen von Koffein, da dies den Serotoninspiegel senkt.

Zu wissen, wie man sich gesund und nahrhaft ernährt, ist nicht wirklich schwer. Die Grundprinzipien der Ernährung sind leicht zu erlernen. Denken Sie daran, dass Sie Omega-3 in Ihrer Ernährung enthalten und wenn Sie die Informationen aus diesem Artikel nutzen, sollten Sie kein Problem mit einer gesunden Ernährung haben. Bevor Sie es wissen, werden Sie bei besserer Gesundheit sein als je zuvor.

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Wissenswert – Naturheilkunde, alternative Medizin, Heilpflanzen, Gesundheit vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten und Tipps zu alternativer Medizin, Naturheilkunde und Gesundheit.
Zur Facebook-Gruppe

Unsere Artikel kommen von Autoren, Medizinern und Universitäten aus der ganzen Welt und werden teilweise automatisch übersetzt. Wir bitten daher etwaige Formulierungsfehler zu entschuldigen.



Passender Artikel

Salbei

Das Würzen von Speisen und heißen Getränken mit Kräutern und Gewürzen wird Ihre Geschmacksknospen in dieser Weihnachtszeit zum Klingen bringen

Etwas an den näher rückenden Feiertagen lässt an leckere Aufläufe direkt aus dem Ofen und …