Hausmittel

Hausmittel für Hefe-Infektionen

Was ist eine Hefeinfektion?

Eine Hefeinfektion ist eine Pilzinfektion, die verschiedene Teile des Körpers betrifft, einschließlich Mund, Rachen, Genitalien und Haut. Es wird normalerweise durch ein übermäßiges Wachstum von Candida verursacht – einer Hefeart, die in geringen Mengen im Körper vorkommt.

Ursachen einer Hefeinfektion

Am häufigsten wird angenommen, dass Antibiotika die Hauptschuldigen bei der Verursachung einer Hefeinfektion sind. Sie tun dies, indem sie die normalen gesunden Mikroorganismen stören und günstige Bedingungen für das Wachstum von Candida schaffen. Auch Frauen, die hormonelle Verhütungsmittel anwenden, leiden häufiger unter Hefepilzinfektionen im Vaginalbereich.

Immungeschwächte Personen und Patienten, die an Erkrankungen leiden, die die Einnahme von Immunsuppressiva und anderen Medikamenten erfordern, leiden mit größerer Wahrscheinlichkeit an Hefeinfektionen in verschiedenen Bereichen des Körpers. Viele andere Faktoren wie Schlafmangel, Stress, übermäßiger Alkoholkonsum, raffinierter Zucker usw. können ebenfalls zur Entwicklung von Hefeinfektionen führen.

Ursachen einer Hefeinfektion: Schlafmangel

Symptome einer Hefeinfektion

Verschiedene Regionen des Körpers reagieren unterschiedlich auf Pilzinfektionen. Scheidenpilzinfektionen sind gekennzeichnet durch weißen, klumpigen Ausfluss, schmerzhaften Geschlechtsverkehr, Wundsein, Empfindlichkeit und Rötung im Vaginalbereich und manchmal extremen Juckreiz. Bei Männern können Hautausschläge am Penis auftreten, die auch von Juckreiz und Brennen begleitet sein können.

Orale Candida-Infektionen sind in der Regel gekennzeichnet durch Risse in den Mundwinkeln, weiße Flecken im Mund und auf der Zunge, Halsschmerzen, begleitet von Schluckbeschwerden, Rötungen und Beschwerden im Mund.

Hausmittel für Hefe-Infektion

Eine gute persönliche Hygiene ist der einfachste und leichteste Weg, um alle Arten von Infektionen zu verhindern. Halten Sie sich so sauber wie möglich. Es wird angenommen, dass Cranberries starke antibakterielle und antimykotische Eigenschaften enthalten, die sie zu einem wunderbaren Hausmittel gegen Hefeinfektionen machen. Andere Lebensmittel und Substanzen, die helfen können, Candida-Infektionen einzudämmen, sind Essig, Teebaumöl, Joghurt, Basilikum, Knoblauch und Rosmarin.

Hausmittel für Hefe-Infektion: Preiselbeeren

Home Remedies für Hefe-Infektion bei Männern

Intimhygiene ist der beste Schritt zur Vorbeugung von Pilzinfektionen. Verwenden Sie warmes Wasser und Seife, um die betroffenen Stellen gründlich zu reinigen, und tragen Sie saubere, trockene Unterwäsche aus atmungsaktiven Stoffen. Sie können Borsäure auch als Mittel gegen wiederkehrende Hefeinfektionen ausprobieren.

Hausmittel für Hefe-Infektion: Borsäure

Home Remedies für Hefe-Infektion bei Frauen

Vulvovaginale Hefeinfektionen treten am häufigsten bei Frauen auf; und das Praktizieren von Sauberkeit und Hygiene ist der erste Schritt, um diese Infektionen zu verhindern. Halten Sie den Vaginalbereich so sauber und trocken wie möglich und verwenden Sie bei Bedarf antimykotische Puder zur inneren Anwendung. Stellen Sie sicher, dass Sie bequeme Baumwollunterwäsche tragen, und halten Sie sich von enger, synthetischer Unterwäsche fern.

Hausmittel gegen Hefeinfektion: Antimykotische Pulver

Achten Sie nach dem Geschlechtsverkehr darauf, die Beckenregion richtig zu reinigen, um mögliche Infektionen zu vermeiden. Auch das Waschen des Vaginalbereichs mit Essig kann helfen, den optimalen pH-Wert des Vaginalbereichs wiederherzustellen und das Wachstum von Pilzen zu hemmen.

Home Remedies für Hefe-Infektion während der Schwangerschaft

Da die Schwangerschaft eine entscheidende und heikle Phase im Leben einer Frau ist, ist es wichtig, sich an sichere, natürliche Heilmittel für Hefeinfektionen zu halten. Das Hinzufügen von mehr Joghurt zur Ernährung kann dem Körper helfen, den optimalen pH-Wert aufrechtzuerhalten und das Hefewachstum zu hemmen.

Hausmittel für Hefe-Infektion: Joghurt

Auch verdünntes Teebaumöl kann dank seiner antimykotischen Eigenschaften auf natürliche Weise Wunder wirken, um Hefeinfektionen der Vagina einzudämmen. Das Spülen der Vagina mit Wasser, das auch Basilikumextrakte enthält, kann helfen, Hefeinfektionen auf natürliche Weise einzudämmen.

Hausmittel für Hefe-Infektion: Teebaumöl

Hausmittel gegen Hefeinfektionen auf der Haut

Pilzinfektionen der Haut in Schach zu halten ist vergleichsweise einfach – achten Sie darauf, Ihren Körper so trocken und belüftet wie möglich zu halten. Wischen Sie Ihren Schweiß oft ab und vermeiden Sie es, zu lange in nasser Kleidung zu bleiben. Verwenden Sie antimykotische Puder und Cremes auf Bereichen, die feucht und anfälliger für Hefeinfektionen sind. Vermeiden Sie das Tragen enger Kleidung – wählen Sie leichte, lockere, weiche und saubere Stoffe.

Hausmittel gegen Hefeinfektionen bei Tieren

Tiere leiden ebenso wie Menschen an Pilzinfektionen. Ein einfaches Hausmittel zur Heilung von Pilzinfektionen bei Tieren, insbesondere Hunden, wäre, den betroffenen Bereich mit einer Lösung aus 1 Teil Wasser und 1 Teil Apfelessig zu waschen. Das Mischen von Joghurt in das Futter Ihres Hundes kann auch helfen, Hefeinfektionen vorzubeugen.

Hausmittel gegen Hefeinfektionen bei Tieren: Apfelessig

.


Wir sind eine zertifizierte Google News Quelle. Besuche uns bei Google News.

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Wissenswert – Naturheilkunde, alternative Medizin, Heilpflanzen, Gesundheit vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten und Tipps zu alternativer Medizin, Naturheilkunde und Gesundheit.

Zur Facebook-Gruppe

Unsere Artikel kommen von Autoren, Medizinern und Universitäten aus der ganzen Welt und werden teilweise automatisch übersetzt. Wir bitten daher etwaige Formulierungsfehler zu entschuldigen.



Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"