Hausmittel

Hausmittel gegen Achselbeulen

Was sind Achselhöhlen?

Ein Knoten in der Achselhöhle ist eine Schwellung oder Beule unter dem Arm. Die Größe dieser Klumpen kann von groß bis klein variieren. Einige Klumpen können sich weich anfühlen und andere hart. Diese Knoten werden oft von Schmerzen, Rötungen und Entzündungen begleitet. Glücklicherweise können diese Knoten behandelt werden, aber es ist wichtig, zuerst die Ursache von Achselknoten herauszufinden.

Was sind die Ursachen für Achselhöhlen?

  • Virus-, Pilz- oder Bakterieninfektionen
  • Fettgeschwülste (Lipome)
  • Lymphom
  • Brustkrebs
  • Allergische Reaktionen
  • Zysten

Wenn die zugrunde liegende Ursache des Achselknotens Krebs ist, ist es ratsam, sofort einen Arzt aufzusuchen. Wenn eine Infektion oder Verfettung die Ursache des Knotens ist, kann er leicht zu Hause behandelt werden. Werfen wir einen Blick auf 10 erstaunliche Hausmittel zur Behandlung von Achselhöhlen.

Hausmittel gegen Achselbeulen

1. Warme Kompresse

Bei äußerer Wärmeeinwirkung auf die Haut öffnen sich die Blutgefäße und fördern den Fluss von sauerstoff- und nährstoffreichem Blut in Richtung Achselhöhle. Eine solche natürliche Wirkung des Körpers reduziert Schmerzen, hilft bei der Verringerung der Größe des Knotens und verbessert die Entfernung von Toxinen und anderen Abfallprodukten.

Für dieses einfache Verfahren benötigen Sie lediglich:

  • Ein sauberes Handtuch
  • Warmes Wasser

Tauchen Sie das Handtuch in das warme Wasser. Drücken Sie das Handtuch aus und entfernen Sie das gesamte überschüssige Wasser.

Legen Sie nun dieses warme Handtuch für 5-10 Minuten auf die betroffene Achselhöhle. Wiederholen Sie diesen Vorgang 2-3 Mal pro Tag.

2. Vitamin-E-Ergänzungen

Vitamin E ist ein natürliches Antioxidans, das Entzündungen und Schmerzen reduziert. Es unterdrückt die Produktion von entzündungsfördernden Verbindungen und verstärkt die entzündungshemmenden Eigenschaften. Eine solche Wirkung von Vitamin E hilft bei der schnellen Heilung. Die tägliche Einnahme eines Vitamin-E-Präparats kann helfen.

Mischen Sie 1 TL Kurkuma mit Wasser und tragen Sie es auf, um die Größe des Knotens und der Schmerzen zu reduzieren

3. Kurkuma

Kurkuma ist ein natürliches Antiseptikum, entzündungshemmend und antioxidativ. Kurkumapaste kann, wenn sie topisch auf die Achselhöhlenklumpen aufgetragen wird, die Größe der Klumpen sowie Schmerzen reduzieren.

Curcumin ist der aktive Bestandteil von Kurkuma. Es hilft bei der Bekämpfung von Infektionen und beseitigt Bakterien.

Alles, was Sie tun müssen, ist, einen Teelöffel Kurkuma mit Wasser zu einer glatten Paste zu mischen. Tragen Sie diese Paste auf die betroffene Stelle auf und lassen Sie sie trocknen. Wiederholen Sie dies zweimal täglich.

4. Sanfte Massage

Eine Ölmassage um die betroffene Stelle ist wohltuend. Massage erweitert die Blutgefäße und verbessert die allgemeine Durchblutung.

Außerdem kann die Zugabe von Kräutern zum Öl die Heilung weiter verbessern. Bei einer Ölmassage dringen die Wirkstoffe aus dem Kräuteröl in die Haut ein, was das Gesamtbefinden verbessern kann. Verwenden Sie immer frische Kräuter wie Neem, Salbei, Kurkuma und Vogelmiere.

5. Zitronensaft

Zitronensaft ist eine großartige Quelle für Vitamin C. Die Anwendung von verdünntem Zitronensaft auf den Knoten kann Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen lindern.

Zitronensaft enthält Vitamin C, das ein starkes entzündungshemmendes und antibakterielles Mittel ist. Eine Reizung oder allergische Reaktion auf ein Hautprodukt kann das Wachstum von Knoten in der Achselhöhle verursachen.

Vitamin C hat die Fähigkeit, die Haut zu heilen und kann auch Reizungen reduzieren. Personen mit solchen Klumpen können sogar davon profitieren, täglich Zitronensaft-Shots zu trinken.

6. Wassermelone

Wassermelone ist ein natürlicher Blutreiniger. Es hilft bei der Entfernung von Toxinen und anderen schmerzverursachenden Chemikalien aus dem Blut.

Das entzündungshemmende Potenzial der Wassermelone wird auf das darin enthaltene Lycopin zurückgeführt. Lycopin, eine gesunde Verbindung, reduziert die Synthese von Entzündungsmediatoren und moduliert Entzündungswege.

Eine solche Wirkung der Wassermelone lindert Schmerzen und Schwellungen. Daher müssen Personen mit Achselklumpen frische Wassermelone zu einem Teil ihrer täglichen Ernährung machen.

Nehmen Sie Wassermelone als Teil Ihrer täglichen Ernährung auf, um Schmerzen zu lindern

7. Apfelessig

Apfelessig ist ein antiseptisches und antibakterielles Mittel. Es hemmt das Wachstum und die Vermehrung schädlicher Bakterien und reduziert Schwellungen.

Um Achselklumpen loszuwerden, mischen Sie gleiche Mengen Wasser und Apfelessig. Einen Wattebausch in dieser Lösung tränken und auf die betroffene Stelle auftragen.

Lassen Sie es 5 Minuten einwirken und spülen Sie es mit warmem Wasser ab. Tupfen Sie es mit einem sauberen Handtuch trocken.

8. Knoblauch

Machen Sie Knoblauch zu einem Teil Ihrer täglichen Ernährung für einen gesunden Körper. Die entzündungshemmenden und antimikrobiellen Eigenschaften von Knoblauch können bei der Heilung der Achselhöhlenklumpen helfen.

Knoblauch enthält Salicylsäure, die die Durchblutung fördert und Schwellungen reduziert. Allicin, eine in Knoblauch enthaltene Verbindung, reduziert Entzündungen und Schwellungen und hilft somit bei der Behandlung von Achselhöhlenklumpen.

9. Aloe Vera

Aloe Vera ist ein natürlicher Achselhöhlen-Schnuller. Die entzündungshemmenden und heilenden Eigenschaften der Aloe Vera werden dem Vorhandensein von Auxin und Gibberelline zugeschrieben. Diese beiden Hormone blockieren die Wirkung der entzündungsfördernden Verbindungen und stimulieren die Heilung.

Wie wendet man Aloe Vera Gel an?

  • Extrahieren Sie frisches Gel aus dem Aloe-Vera-Blatt. Tragen Sie dieses Gel auf den Knoten auf und massieren Sie es sanft mit kreisenden Bewegungen ein.
  • Lassen Sie es trocknen und waschen Sie es dann ab. Wiederholen Sie dies zweimal täglich, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

10. Kohlekompresse

Aktivkohle hat die Fähigkeit, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, bakterielle Infektionen zu beseitigen und das Blut zu reinigen. Eine solche Wirkung von Aktivkohle kann Schmerzen sowie die Größe der Achselhöhlenklumpen reduzieren.

Wie benutzt man eine Kohlekompresse?

  • Mischen Sie einen Teelöffel Aktivkohle, einen halben Teelöffel Leinsamenpulver und Wasser zu einer glatten Paste.
  • Geben Sie diese Paste auf ein sauberes Papiertuch und tragen Sie sie auf die betroffene Stelle auf. Lassen Sie es für 15-20 Minuten.
  • Für effektive Ergebnisse wiederholen Sie es alle 2-3 Stunden.

Das Auftragen von Aktivkohle alle 2-3 Stunden ergibt die besten Ergebnisse

.


Wir sind eine zertifizierte Google News Quelle. Besuche uns bei Google News.

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Wissenswert – Naturheilkunde, alternative Medizin, Heilpflanzen, Gesundheit vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten und Tipps zu alternativer Medizin, Naturheilkunde und Gesundheit.

Zur Facebook-Gruppe

Unsere Artikel kommen von Autoren, Medizinern und Universitäten aus der ganzen Welt und werden teilweise automatisch übersetzt. Wir bitten daher etwaige Formulierungsfehler zu entschuldigen.



Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"