10 unglaubliche Hausmittel gegen Bakerzyste, die Sie kennen sollten

Hier finden Sie die gängigsten Hausmittel gegen Bakerzyste. Auch wenn es manchmal schwierig ist das richtige Hausmittel zu finden, so ist es doch manchmal gar nicht so weit entfernt. Die meisten Hausmittel haben Sie bereits in Ihrem Haushalt, wie der Name es schon vermuten lässt.

Eine Bakerzyste, auch Poplitealzyste genannt, ist ein Flüssigkeitssack, der sich hinter dem Knie bildet.

Baker-Zysten neigen dazu, sich hart anzufühlen, wenn das Knie vollständig gestreckt ist, und weich, wenn das Knie gebeugt ist. Physiotherapeuten nennen diese Veränderung der Dichte Foucher-Zeichen.

Die meisten Baker-Zysten verursachen keine Symptome. Normalerweise wird eine Person erst erkennen, dass sie eine hat, wenn ein Arzt sie im Rahmen einer Routineuntersuchung oder eines Tests für ein anderes Problem entdeckt.

Diese Art von Zyste kann jedoch Schmerzen oder Schwellungen verursachen, die die Bewegung einschränken können.

Baker-Zysten verschwinden manchmal ohne Behandlung. Es ist unwahrscheinlich, dass ein Arzt einen medizinischen Eingriff empfiehlt, es sei denn, die Zyste verursacht Unbehagen oder Schwierigkeiten beim Bewegen des Knies.

Eine Reihe von Mitteln und Übungen können helfen, die Symptome von Baker-Zysten zu reduzieren und deren Bildung zu verhindern. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Übungen

Eine Bakerzyste kann sich weich anfühlen, wenn eine Person ihr Knie beugt.
Übungen, die sich darauf konzentrieren, die Bewegungsfreiheit des Knies zu erhalten, können Schmerzen lindern und Muskelschwäche vorbeugen.

Bevor Sie jedoch eine Übung für eine Baker-Zyste versuchen, sprechen Sie mit einem Arzt oder Physiotherapeuten. Die falsche Übung kann das Knie verletzen und die Schmerzen verstärken.

Die folgenden Übungen können einer Person mit einer Baker-Zyste zugute kommen:

Wadendehnung im Stehen

Stellen Sie sich gerade vor einen Stuhl oder ein anderes schweres Möbelstück und nutzen Sie es, wenn nötig, als Gleichgewicht.
Treten Sie mit dem rechten Bein zurück und beugen Sie dann beide Knie, bis eine Dehnung auftritt.
Halte diese Dehnung für 20 Sekunden und wechsle dann die Seiten.

Fersenlift

Setzen Sie sich auf einen Stuhl, beide Füße flach auf dem Boden und die Knie in einem 90-Grad-Winkel.
Heben Sie eine Ferse an, während Sie den Fußballen auf dem Boden halten.
Drücken Sie die Oberseite des Knies nach unten, um den Fuß zu glätten. Wiederholen Sie dies 10 Mal und wechseln Sie dann die Seite.

Wadendehnung

Setzen Sie sich mit ausgestreckten Beinen vor sich auf den Boden.
Legen Sie ein Handtuch oder ein Übungsband unter die Fußballen und ziehen Sie es dann vorsichtig nach hinten.
Halte die Dehnung für 10 Sekunden und wechsle dann die Seite.

Gehen

Baker-Zysten bilden sich oft als Folge einer Knieverletzung. Während der Genesung kann das Gehen einer Person helfen, allmählich wieder Kraft und Mobilität zu erlangen.

Wenn eine Person jedoch ihren Gang ändern oder ein Knie in eine ungewöhnliche Position verrenken muss, um bequem zu gehen, ist das Gehen möglicherweise noch nicht sicher. Konsultieren Sie einen Arzt oder Physiotherapeuten.

Abhilfe

Die folgenden häuslichen Pflegestrategien können helfen, die Symptome einer Baker-Zyste zu lindern oder deren Entstehung zu verhindern:

  • Lege Eis- oder Kühlpackungen auf die Zyste, um Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren.
  • Wende Wärme auf den Bereich an. Einige Leute finden, dass abwechselnd Eis und Hitze gut funktionieren.
  • Nehmen Sie nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente wie Paracetamol oder Ibuprofen ein.
  • Vermeiden Sie alle Aktivitäten, die Schmerzen verursachen. Wenn das Gehen schmerzhaft ist, verwenden Sie Krücken, um den Druck auf das verletzte Knie zu reduzieren.
  • Massieren Sie sanft den Bereich um die Zyste, um Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu reduzieren.

Diese Produkte haben uns geholfen und haben auch in unserem Test mit „sehr gut“ abgeschlossen

Vorbeugung

Eine Bakerzyste tritt häufig nach einer Knieverletzung auf. Die Vorbeugung von Knieverletzungen ist daher der beste Weg, um die Entwicklung dieser Zysten zu verhindern.

Um Knieverletzungen zu vermeiden:

  • Tragen Sie unterstützende Schuhe, die gut passen.
  • Wärmen Sie sich vor Bewegung und Sport auf und kühlen Sie sich danach ab.
  • Unterlassen Sie es, auf einem Knie zu trainieren, das bereits empfindlich und schmerzhaft ist.
  • Lassen Sie sich bei Knie-, Bein- oder Fußverletzungen behandeln – eine Verletzung an einem Körperbereich
  • kann das Risiko von Stürzen und weiteren Verletzungen erhöhen.

Ursachen

Das Knie enthält, wie andere Gelenke, mit Flüssigkeit gefüllte Säcke, die Schleimbeutel genannt werden. Die Flüssigkeit hilft, das Gelenk zu schmieren, damit es sich reibungslos bewegen kann.

Wenn das Knie zu viel dieser Flüssigkeit absondert, können die Schleimbeutel anschwellen, wodurch sich eine Bakerzyste bildet. Diese Zysten können schmerzhaft sein und die Bewegung des Knies erschweren.

Normalerweise treten Baker-Zysten nach einer Verletzung wie einem Sturz auf. Sie können sich auch bei Menschen mit chronischen Gelenkerkrankungen entwickeln. Manchmal gibt es keine eindeutige Ursache.

Risikofaktoren

Jeder kann eine Bakerzyste bekommen, aber sie bilden sich eher bei Kindern im Alter von 4–7 Jahren und Erwachsenen im Alter von 35–70 Jahren.

Zu den Risikofaktoren gehören:

  • Überbeanspruchung und Verletzung: Verletzungen wie Stürze oder plötzliche Schläge sowie chronische Überbeanspruchung können diese Zysten verursachen. Sie entstehen oft, wenn der Knorpel des Knies reißt.
  • Entzündliche Gelenkerkrankungen: Menschen mit rheumatoider Arthritis und Osteoarthritis entwickeln möglicherweise eher diese Zysten.

Wann zum Arzt

Auch wenn eine Bakerzyste keine Symptome verursacht, ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu stellen.

Andere Zustände, einschließlich tiefer Venenthrombose, ein gefährliches Blutgerinnsel, können Merkmale einer Baker-Zyste nachahmen.

Es ist auch wichtig, einen Arzt aufzusuchen, wenn:

  • Die Zyste scheint zu wachsen.
  • Die Zyste wird schmerzhaft.
  • Die Zyste erschwert das Gehen oder Bewegen des Knies.
  • Die Behandlung funktioniert nicht mehr.
  • Die Symptome werden schlimmer.

Die Zyste verursacht Taubheit im Knie oder Bein

Schmerzen oder Taubheitsgefühl können auftreten, wenn Zysten groß genug werden, um auf umgebende Strukturen zu drücken und Blutgefäße oder Nerven zu schädigen.

Jeder, der daran interessiert ist, mit Bewegung Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern, sollte einen Arzt oder Physiotherapeuten konsultieren.

Es ist besonders wichtig, sich von Experten beraten zu lassen, bevor Sie strenge Gewichtsübungen versuchen.

Medizinische Behandlung

Wenn eine Bakerzyste Schmerzen verursacht und nicht auf Heilmittel und Übungen anspricht, kann ein Arzt andere Behandlungsmethoden empfehlen.

Kortikosteroid-Injektionen können Schmerzen vorübergehend lindern und die Heilung unterstützen. Wenn sie nicht funktionieren, kann der Arzt eine Nadel verwenden, um die Flüssigkeit aus der Zyste zu extrahieren.

Wenn diese Behandlungen unwirksam sind, kann der Arzt eine Operation zur Entfernung der Zyste empfehlen. Dadurch würde verhindert, dass es sich wieder mit Flüssigkeit füllt oder so stark anschwillt, dass es das Kniegelenk verletzt oder die Gehfähigkeit der Person beeinträchtigt.

Zusammenfassung

Während die meisten Baker-Zysten keine Symptome verursachen, können einige Schwellungen und Schmerzen verursachen.

Viele verschwinden von selbst, aber eine Vielzahl von Heilmitteln, Übungen und medizinischen Behandlungen kann helfen, diese Zysten zu lösen.

Es ist wichtig, einen Arzt zu konsultieren, wenn es um neue Knoten oder Beulen am Körper geht, bevor Sie versuchen, sie zu Hause zu behandeln.

Bevor Sie die Hausmittel gegen Bakerzyste nutzen

Unsere Artikel sind zwar immer gut recherchiert und medizinisch geprüft, jedoch können wir nicht voraussagen, welche Allergien, Medikamente und Nebenwirkungen bei Kombination mit verschiedenen Mitteln auftreten können. Deswegen sollten Sie immer alle Artikel zu Hausmittel gegen Bakerzyste mit Vorsicht genießen. Wir haben in jedem Artikel auch entsprechende Warnhinweise angebracht, sodass Sie sich auch gut informieren können.

Vertrauen in das Hausmittel gegen Bakerzyste

Der größte Effekt ist immer der Placebo-Effekt. Unser Körper kann erstaunliches bewirken, wenn wir uns tatsächlich in der Tatsache verlieren, dass ein vermeindliches Hausmittel gegen Bakerzyste tatsächlich wirkt, oder eben nicht. Zum Beispiel gibt es unzählige Studien, die belegen, dass die verabreichten Mittel eine höhere oder niedrigere Wirkungsweise hatten, je nach dem, wie die Einstellung des Patienten zur Wirksamkeit eingestellt war.

Welche Hausmittel gegen Bakerzyste wirken wirklich?

Um das herauszufinden benutzen Sie am Besten unsere intelligente Suchfunktion, oder stöbern durch die Kategorien. Wir haben unsere Überschriften stets so gewählt, dass Sie von vornherein erkennen, ob es ein Artikel zur Wirksamkeit, oder ein aufklärender Artikel gegen die Wirksamkeit des Hausmittels ist. Da wir ständig neue und aktualisierte Artikel herausbringen, können wir die Anzahl der Hausmittel gegen Bakerzyste nicht exakt festlegen, da wir sonst jeden Beitrag erneut überarbeiten müssten. Deswegen nahmen wir die 10 als eine schöne Summe. Manchmal gibt es nur 4 oder 5 Hilfsmittel und manchmal 20.

Omas Tipps als Hausmittel gegen Bakerzyste

Hören Sie auf Ihre Oma. In über 80% der Studien konnten „Omas Tipps“ tatsächlich als wirksam nachgewiesen werden. Ihr erster anlaufpunkt sollte also entweder die Oma, oder Ihre Erinnerung an Ihre Worte sein, was das Thema Hausmittel gegen Bakerzyste betrifft.

Hausmittel und teure Produkte

Fallen Sie nicht auf überschwengliche Werbung herein. Es gibt einen einfachen, aber effektiven Weg, um herauszufinden, ob ein Hausmittel gegen Bakerzyste gut oder schlecht ist. Googlen Sie das {Hausmittel}. Ein Produkt, welches nur auf seiner eigenen Website als „das Beste“ bezeichnet wird und dort etliche Kundenbewertungen hat, ist mit Sicherheit ein Blender, wenn es nicht auch anderswo gepriesen und gelobt wird. Was funktioniert, teilt man mit der Welt. Was niemand teilt, funktioniert auch nicht.

Hier kommt die Liste der Artikel mit Bezug dazu

10 unglaubliche Hausmittel gegen Bakerzyste, die Sie kennen sollten
Wir zeigen hier nur max. 10 Artikel an, um die Liste kurz zu halten. Benutzen Sie gern die Suchfunktion, um alle passenden Artikel anzuzeigen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"