10 unglaubliche Hausmittel gegen Fußpilz, die Sie kennen sollten

Hier finden Sie die gängigsten Hausmittel gegen Fußpilz. Auch wenn es manchmal schwierig ist das richtige Hausmittel zu finden, so ist es doch manchmal gar nicht so weit entfernt. Die meisten Hausmittel haben Sie bereits in Ihrem Haushalt, wie der Name es schon vermuten lässt.

Hausmittel gegen Fußpilz

Fußpilz kann mit Hausmitteln behoben werden, einschließlich Methoden, die helfen, die Pilze auf der Haut zu zerstören, wie z. B. Teebaumöl. Andere Maßnahmen, wie zum Beispiel das richtige Abtrocknen der Füße, helfen dabei, das ideale Milieu der Pilze zu zerstören.Lesen Sie weiter, um 10 Hausmittel gegen Fußpilz zu lernen, einschließlich der Wissenschaft dahinter und wie man sie ausprobiert. Außerdem erklären wir, wann Sie einen Arzt aufsuchen müssen und wie Sie Fußpilz vorbeugen können.

Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid kann ein wirksames Hausmittel gegen Fußpilz sein, da es den auf der Haut wachsenden Pilz zerstören kann.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2013 könnte mit Jod gemischtes Wasserstoffperoxid 16 Arten von Pilzen abtöten.

 

Versuchen Sie, Jodlösung und Wasserstoffperoxid in einer Schüssel zu mischen. Tragen Sie es auf die betroffenen Stellen auf, idealerweise in einer Badewanne oder Dusche, um ein versehentliches Ausbleichen und Verfärben zu vermeiden. Sie können dies zweimal täglich tun, bis die Infektion abgeklungen ist. Sei dir bewusst, dass diese Methode Brennen und Reizungen verursachen kann.

Diese Produkte haben in unserem Test ein „sehr gut“ bekommen

Teebaumöl

Die antimykotischen und antibakteriellen Eigenschaften von Teebaumöl können eine nützliche Heimbehandlung für Fußpilz sein.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2015 kann Teebaumöl Pilze wirksamer abtöten als mehrere andere Antimykotika, einschließlich Essig.

Eine ältere Studie aus dem Jahr 2002, die sich speziell auf Teebaumöl und Fußpilz konzentrierte, fand heraus, dass Lösungen mit 25 % und 50 % Teebaumöl bei der Behandlung betroffener Bereiche zwischen den Zehen viel wirksamer waren als ein Placebo.

Das Teebaumöl behandelte auch die Infektion bei 64 % der Teilnehmer, die es verwendeten, während nur 31 % derjenigen, die ein Placebo verwendeten, eine vollständige Auflösung ihrer Symptome sahen.

Teebaumcremes sind möglicherweise in örtlichen Apotheken erhältlich. Sie können auch versuchen, ein paar Tropfen Teebaumöl in ein Trägeröl wie Olivenöl zu geben. Reiben Sie es zweimal täglich auf Ihre Füße. Verwenden Sie niemals Teebaumöl ohne Trägeröl und seien Sie sich bewusst, dass diese Methode Reizungen verursachen kann.

Dieses Teebaumöl hat bei unserem Test mit „sehr gut“ abgeschnitten

Neemöl oder Extrakt

Neemöl ist ein natürlich vorkommendes Pestizid. Es stammt aus den Samen des Neembaums.

Neemöl und Neemblattextrakte haben  antimykotische Eigenschaften  , die bei der Behandlung von Fußpilz helfen können.

Tragen Sie das Produkt mehrmals täglich direkt auf Ihre Füße auf. Achten Sie darauf, es in die Haut einzumassieren.

Dieses Neemöl haben wir in unserer Hausapotheke und unser Test sagt auch „sehr empfehlenswert“

Knoblauch

Knoblauch ist für seine antimykotischen Eigenschaften bekannt .

Eine ältere Studie über Fußpilz ergab, dass selbst ein Knoblauchderivat ohne zusätzliche Produkte bei  79 % der Studienteilnehmer, die es nach 1 Woche anwendeten, zu einer vollständigen Auflösung der Erkrankung führte.

Du kannst ein Knoblauchfußbad mit frischen Knoblauchzehen ausprobieren, indem du ein paar Knoblauchzehen in warmes Wasser zerdrückst. Bade deine Füße regelmäßig, bis die Symptome abklingen. Trocknen Sie sie gründlich ab.

Fön und Puder

Das gründliche Abtrocknen der Füße kann helfen, die Pilze abzutöten, die Fußpilz verursachen, indem die feuchte Umgebung entfernt wird, die ihnen hilft, zu gedeihen.

Die Verwendung eines Haartrockners und Puder wie Maisstärke oder Talkumpuder, nachdem Ihre Füße nass geworden sind, kann helfen, Fußpilz zu verhindern und zu behandeln.

Unser Test ergab „sehr gut“ und jetzt benutzen wir dieses Puder nicht nur für die Füße

Feuchtigkeitstransportierende Socken

Ähnlich wie beim guten Trocknen der Füße mit Puder kann das Tragen von Socken, die Feuchtigkeit von der Haut wegleiten, dazu beitragen, die Füße trocken zu halten.

Berücksichtigen Sie beim Sockenkauf folgende Materialien:

  • Wolle
  • Bambus
  • synthetisches, feuchtigkeitstransportierendes Material, oft als technische Socken bezeichnet

Backpulver

Natriumbikarbonat, auch bekannt als Backpulver, kann bei der Behandlung von Fußpilz zu Hause von Vorteil sein, da es antimykotische Eigenschaften haben kann. Eine ältere Studie aus dem Jahr 2012 ergab , dass es ein nützliches Mittel gegen antimykotische Infektionen sein kann, wenn es auf die Haut aufgetragen wird.

Machen Sie ein Fußbad mit Backpulver, indem Sie eine halbe Tasse Pulver in einer großen Schüssel mit warmem Wasser mischen. Bade deine Füße zweimal täglich etwa 15 Minuten lang und trockne sie anschließend gründlich ab.

Diese Produkte haben wir mit sehr gut getestet und können sie nur empfehlen

Meersalz

Forscher sind sich  seit langem  der antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften von Meersalz bewusst. Es kann helfen, Fußpilzkomplikationen zu verhindern, zu behandeln und zu reduzieren.

Sie können versuchen, Meersalz mit Essig zu einer Paste zu mischen und diese auf die betroffenen Stellen aufzutragen. Alternativ kannst du ein Salzbad für deine Füße machen, indem du 1 Tasse Meersalz in ein Becken mit warmem Wasser mischst und deine Füße damit einweichst.

Trocknen Sie Ihre Füße nach dem Einweichen immer gut ab.

Dieses Meersalz haben wir mit sehr gut getestet und benutzen es nicht nur in der Küche

Wick VapoRub

Es gibt viele anekdotische Berichte über die antimykotischen Eigenschaften von Vicks VapoRub. Obwohl keine Forschung speziell zu Vicks und Fußpilz verfügbar ist, konzentrierte sich eine Studie auf das Produkt und seine Wirkung auf eine andere Pilzinfektion , die die Füße und Nägel befallen kann, genannt Onychomykose.

Die Forscher fanden heraus, dass es eine positive Wirkung auf die Behandlung der Infektion hatte.

Versuchen Sie, Vicks VapoRub direkt auf die betroffenen Stellen aufzutragen und in die Haut einzumassieren. Jeden Abend wiederholen, bis die Symptome abklingen.

 

 

Rezeptfreie Mittel zur Fußpilzbehandlung

Viele rezeptfreie Pulver, Sprays, Salben und Lotionen sind erhältlich, die bei der Behandlung von Fußpilz helfen können. Sie können diese selbst kaufen oder einen Arzt oder Apotheker um Rat fragen.

Wenden Sie diese Behandlungen direkt auf den betroffenen Bereich an. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Etikett oder von einem Arzt, um ein Wiederauftreten der Infektion zu verhindern.

Diese rezeptfreien Mittel haben wir für Fußpilz getestet und sagen „sehr gut“

Wann Sie einen Arzt kontaktieren sollten

Obwohl Fußpilz in der Regel mit Hausmitteln abklingt, sollten Sie mit einem Arzt sprechen, wenn sich Ihre Symptome nach ein paar Wochen nicht gebessert haben.

Sie sollten auch einen Arzt aufsuchen, wenn Sie bemerken, dass der Fußpilz auch nach dem anfänglichen Abklingen der Symptome häufig wiederkehrt. Es kann sich auf andere Teile des Körpers ausbreiten.

Wenn Sie Anzeichen einer Infektion bemerken, einschließlich Schwellung, Eiter , Rötung und Schmerzen , suchen Sie so schnell wie möglich einen Arzt auf.

Ursachen und Vorbeugung

Bestimmte Arten von Pilzen verursachen Fußpilz.

Die Pilze, die Fußpilz verursachen, greifen aus mehreren Gründen normalerweise eher die Füße als andere Körperteile an:

Schuhe und Socken schaffen oft eine warme, feuchte Umgebung, die für die Pilze günstig ist.
Barfußlaufen an öffentlichen Orten wie Umkleidekabinen oder Gemeinschaftsduschen kann die Füße mehr Keimen aussetzen.
Der Bereich zwischen den Zehen ist oft feucht und warm .
Sie können Pilzinfektionen, die Fußpilz verursachen können, vorbeugen, indem Sie:

  • das Tragen von Sandalen oder wasserdichten Schuhen an öffentlichen Orten, die oft nass werden
  • Waschen und trocknen Sie Ihre Füße regelmäßig gründlich
  • Lassen Sie Ihre Schuhe vollständig trocknen, bevor Sie sie wieder tragen
  • Teilen Sie niemals Handtücher, Schuhe oder Socken
  • Desinfizieren Sie die Badewanne oder Dusche, wenn jemand in Ihrem Haus Fußpilz hat
  • die Zehennägel kurz schneiden

Zusammenfassung

Hausmittel gegen Fußpilz sind Wasserstoffperoxid, Jod, Teebaumöl, Natron und Meersalz. Hausmittel können bei der Behandlung der Erkrankung wirksam sein. Sie sollten jedoch immer einen Arzt aufsuchen, wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach ein paar Wochen nicht verschwinden.

Sprechen Sie außerdem mit einem Arzt, wenn Sie bemerken, dass Sie anhaltend unter Fußpilz leiden.

 

Bevor Sie die Hausmittel gegen Fußpilz nutzen

Unsere Artikel sind zwar immer gut recherchiert und medizinisch geprüft, jedoch können wir nicht voraussagen, welche Allergien, Medikamente und Nebenwirkungen bei Kombination mit verschiedenen Mitteln auftreten können. Deswegen sollten Sie immer alle Artikel zu Hausmittel gegen Fußpilz mit Vorsicht genießen. Wir haben in jedem Artikel auch entsprechende Warnhinweise angebracht, sodass Sie sich auch gut informieren können.

Vertrauen in das Hausmittel gegen Fußpilz

Der größte Effekt ist immer der Placebo-Effekt. Unser Körper kann erstaunliches bewirken, wenn wir uns tatsächlich in der Tatsache verlieren, dass ein vermeindliches Hausmittel gegen Fußpilz tatsächlich wirkt, oder eben nicht. Zum Beispiel gibt es unzählige Studien, die belegen, dass die verabreichten Mittel eine höhere oder niedrigere Wirkungsweise hatten, je nach dem, wie die Einstellung des Patienten zur Wirksamkeit eingestellt war.

Welche Hausmittel gegen Fußpilz wirken wirklich?

Um das herauszufinden benutzen Sie am Besten unsere intelligente Suchfunktion, oder stöbern durch die Kategorien. Wir haben unsere Überschriften stets so gewählt, dass Sie von vornherein erkennen, ob es ein Artikel zur Wirksamkeit, oder ein aufklärender Artikel gegen die Wirksamkeit des Hausmittels ist. Da wir ständig neue und aktualisierte Artikel herausbringen, können wir die Anzahl der Hausmittel gegen Fußpilz nicht exakt festlegen, da wir sonst jeden Beitrag erneut überarbeiten müssten. Deswegen nahmen wir die 10 als eine schöne Summe. Manchmal gibt es nur 4 oder 5 Hilfsmittel und manchmal 20.

Omas Tipps als Hausmittel gegen Fußpilz

Hören Sie auf Ihre Oma. In über 80% der Studien konnten „Omas Tipps“ tatsächlich als wirksam nachgewiesen werden. Ihr erster anlaufpunkt sollte also entweder die Oma, oder Ihre Erinnerung an Ihre Worte sein, was das Thema Hausmittel gegen Fußpilz betrifft.

Hausmittel und teure Produkte

Fallen Sie nicht auf überschwengliche Werbung herein. Es gibt einen einfachen, aber effektiven Weg, um herauszufinden, ob ein Hausmittel gegen Fußpilz gut oder schlecht ist. Googlen Sie das {Hausmittel}. Ein Produkt, welches nur auf seiner eigenen Website als „das Beste“ bezeichnet wird und dort etliche Kundenbewertungen hat, ist mit Sicherheit ein Blender, wenn es nicht auch anderswo gepriesen und gelobt wird. Was funktioniert, teilt man mit der Welt. Was niemand teilt, funktioniert auch nicht.

Hier kommt die Liste der Artikel mit Bezug dazu

10 unglaubliche Hausmittel gegen Fußpilz, die Sie kennen sollten
10 unglaubliche Hausmittel gegen Nagelpilz, die Sie kennen sollten
19 Dinge, die Ihr Körper Ihnen über Ihre Gesundheit erzählen kann
Es ist bekannt, dass wissenschaftlich getestete Olivenblattkräuter jedes dem Menschen bekannte Virus und jeden Keim abtöten
Koriander
Oregano-Ergänzungen: Eine wirksame natürliche Behandlung von Pilzen und anderen Beschwerden
Oreganoöl – Das Wundermittel, von dem die meisten Menschen immer noch nichts wissen
Pau D’Arco Ein natürliches Antibiotikum und ein starkes Antimykotikum
Teebaumöl
Teebaumöl
Wir zeigen hier nur max. 10 Artikel an, um die Liste kurz zu halten. Benutzen Sie gern die Suchfunktion, um alle passenden Artikel anzuzeigen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Webdesign Agentur Daniel Wom hat 5,00 von 5 Sternen 51 Bewertungen auf ProvenExpert.com