Donnerstag , 29 Oktober 2020
Das Achtsamkeitstraining ist eine Methode, um unbewusste, gewohnheitsmäßige Reaktionen (z.B. Muskelverspannungen) ins Bewusstsein zu rufen und dadurch veränderbar zu machen. Es wird u.a. in der Stressmedizin eingesetzt.

Achtsamkeitstraining

1 Definition

Das Achtsamkeitstraining ist eine Methode, um unbewusste, gewohnheitsmäßige Reaktionen (z.B. Muskelverspannungen) ins Bewusstsein zu rufen und dadurch veränderbar zu machen. Es wird u.a. in der Stressmedizin eingesetzt.

2 Ziele

  • Beruhigung und Stabilisierung der Psyche
  • Positive Umlenkung negativer Gefühle
  • Wertschätzung der eigenen Person (Selbstakzeptanz) und des eigenen Körpers
  • Stresssituationen kontrolliert begegnen
  • Abbau von Ängsten
  • Vermeidung des Deprimiertseins
  • Rückfallprophylaxe bei Depression
  • Reduktion von Schmerzen
  • Erhöhung der Genussfähigkeit und Lebensfreude

3 Techniken

  • Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR)
  • Bodyscan“, konzentrierte Wahrnehmung und Wertschätzung aller Körperteile
  • Innehalten und den Moment bewusst wahrnehmen
  • Isolierte Konzentration auf die verschiedenen Sinne: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten
  • Langsam und genüsslich essen
  • Bewusst atmen
  • Ruhig stehen, sitzen oder liegen und die eigene Stimmung wahrnehmen.

Passender Artikel

Im Gespräch mit: Donna Noble über Inklusivität und das Finden ihrer Stimme

Im Gespräch mit: Donna Noble über Inklusivität und das Finden ihrer Stimme

Ich habe Donna Noble zum ersten Mal für den Yogamatters-Blog beim International Yoga Day im …

Anleitung