Donnerstag , 29 Oktober 2020
Synonyme: Koreanischer Ginseng, Kraftwurzel u.a.
Botanische Bezeichnung: Panax ginseng
Handelsnamen: Orgaplasma® u.a.
Englisch: ginseng, Asian ginseng

Ginseng

Synonyme: Koreanischer Ginseng, Kraftwurzel u.a.
Botanische Bezeichnung: Panax ginseng
Handelsnamen: Orgaplasma® u.a.
Englisch: ginseng, Asian ginseng

1 Definition

Ginseng ist eine Heilpflanze aus der Familie der Araliengewächse. Die pflanzliche Wirkstoffe des Ginsengs werden neben der Pharmazie auch in der Kosmetik- und Lebensmittelindustrie verwendet.

2 Hintergrund

Ginseng ist insbesondere in China und Korea beheimatet, wird in Ostasien seit Jahrtausenden als Allheilmittel gesehen und soll eines der meistverwendeten pflanzlichen Arzneimittel weltweit darstellen. In der Pharmazie finden vor allem die Wurzeln Verwendung.

3 Indikationen

Ginseng wird bei Müdigkeit, Erschöpfung, Neurasthenie und Konzentrationsschwäche sowie zur Verbesserung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit eingesetzt. Darüber hinaus findet der Wirkstoff in der Rekonvaleszenz Anwendung.

4 Applikationsformen

Die Heilpflanze wird in Form von Tabletten, Pastillen, Kapseln sowie als Mischung oder flüssige Verdünnung zur Injektion appliziert.

5 Wirkung

Neben dem Hauptwirkstoff Triterpensaponin, das als Ginsenosid bezeichnet wird, sind in Ginseng Polysaccharide, Polyacetylene sowie ätherisches Öl enthalten. Das Arzneimittel soll tonisierende Effekte aufweisen und Antriebskraft und Energie verleihen. Der Heilpflanze werden u.a. blutdrucksenkende, immunstimulerende und sogar lebensverlängernde Wirkungen zugeschrieben.

6 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

7 Kontraindikationen

Passender Artikel

Im Gespräch mit: Donna Noble über Inklusivität und das Finden ihrer Stimme

Im Gespräch mit: Donna Noble über Inklusivität und das Finden ihrer Stimme

Ich habe Donna Noble zum ersten Mal für den Yogamatters-Blog beim International Yoga Day im …

Anleitung