Montag , 26 Oktober 2020
Die Psychoenergetik gehört zu den alternativen Heilverfahren.

Psychoenergetik

1 Definition

Die Psychoenergetik gehört zu den alternativen Heilverfahren.

2 Hintergrund

Die Psychoenergetik will erkrankte Menschen ohne Aparaturen hinsichtlich so genannter “energetischer Störfelder” analysieren. Aus den vom Therapeuten ermittelten Störungen werden Therapievorschläge erarbeitet. Dabei soll der Erkrankte die Federführung übernehmen, nach dem ihm in Therapiesitzungen klar gemacht wurde, was das Auslösende seiner Erkrankung ist.

Die Psychoenergetik ist kein Verfahren der Schulmedizin und wird von ihr auch nicht anerkannt. Sie basiert nicht auf kontrollierten klinischen Studien. Der genaue Wirkmechanismus ist unbekannt und wird von Medizinern als fragwürdig beurteilt. Am ehesten handelt es sich um ein suggestives Verfahren.

Passender Artikel

PTBS - Naturheilkundliche Ansätze

PTBS – Naturheilkundliche Ansätze für Posttraumatische Belastungsstörungen

Die posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) ist für viele Patienten ein wachsendes Problem. Trauma kann ein lebensveränderndes Ereignis …

Anleitung