Freitag , 30 Juli 2021
Speiseoel Naturheilkunde

Können Sie Schilddrüsenerkrankungen natürlich behandeln?

Schilddrüsenerkrankungen wirken sich häufig negativ auf die Lebensqualität eines Patienten aus. Sie können das Energieniveau, die Stimmung, das Gewicht, das Verdauungssystem, die Libido, den Schlafzyklus und vieles mehr eines Patienten beeinflussen. Darüber hinaus umfassen herkömmliche Behandlungsprotokolle in bestimmten Fällen häufig die längere Verwendung synthetischer Medikamente oder sogar chirurgische Eingriffe. Es ist nicht überraschend, dass viele Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen nach natürlichen Alternativen suchen.

Die häufigsten Formen von Schilddrüsenerkrankungen sind primäre Hypothyreose, Hashimoto-Thyreoiditis und Morbus Basedow. Leider ist die medizinische Gemeinschaft oft klar zwischen zwei Denkrichtungen zu Gesundheit und Krankheit aufgeteilt: dem medizinischen Modell oder dem alternativen Modell.

Das medizinische Modell
Im medizinischen Modell konzentrieren sich die Ärzte darauf, die Symptome zu analysieren und dann die Möglichkeiten einzugrenzen, bis sie eine Diagnose stellen. Der Arzt folgt dann einem festgelegten Behandlungsprotokoll, um die Krankheit zu behandeln. Die Behandlung beinhaltet oft Medikamente.

Das Standardbehandlungsprotokoll für Hypothyreose und Hashimoto-Thyreoiditis ist die Hormonersatztherapie. Die American Association of Clinical Endocrinologists empfiehlt synthetisches T4-Levothyroxin für die klinische Hypothyreose, um das Schilddrüsen-stimulierende Hormon wieder auf ein normales Niveau zu bringen.

Bei Morbus Basedow produziert die Schilddrüse zu viel Schilddrüsenhormon. Das Standardbehandlungsprotokoll umfasst Medikamente zur Unterdrückung der Schilddrüse oder Operationen zur Entfernung der Schilddrüse. Viele Ärzte in den USA bevorzugen die Verwendung von radioaktivem Jod als Erstlinientherapie.

Das alternative Modell
Leider wird das alternative Modell oft in einen großen Haufen geworfen, wenn tatsächlich mehrere Modelle darin vorhanden sind. Dazu gehören Naturheilkunde, Akupunktur, Kräuterkunde und funktionelle Medizin. Dieser Artikel konzentriert sich auf den funktionellen medizinischen Ansatz bei Schilddrüsenerkrankungen.

Funktionelle Medizin
Im Funktionsmodell untersucht der Arzt alle Aspekte der Gesundheit einer Person. Sie suchen nach der Grundursache eines Problems, anstatt die Symptome zu behandeln. Zum Beispiel gibt es viele mögliche Ursachen, wenn eine Person an Depressionen leidet. Eine Person kann ein Ungleichgewicht des Blutzuckers haben, während eine andere einen Mineralstoffmangel haben kann. Es ist nicht sinnvoll, alle Depressionen auf die gleiche Weise zu behandeln, wenn die Grundursache unterschiedlich ist.

Einige alternative Modelle verwenden ähnliche Paradigmen. Zum Beispiel könnten Kräuterpraktiker die Johanniskraut für einen Patienten mit bestimmten Arten von Depressionen empfehlen, sobald sie die zugrunde liegende Ursache verstanden haben.

Ich bin der Meinung, dass dieses Modell auf die Weisheit anderer alternativer Disziplinen zurückgreift und diese mit den wissenschaftlichen Daten kombiniert, die aus funktionellen Labortests gewonnen wurden. Es bindet den Patienten auch in eine therapeutische Partnerschaft ein, in der er aktiv an seinem Wohlbefinden teilnimmt, das für die Genesung wichtig ist.

Hashimoto-Thyreoiditis & Morbus Basedow
Bei der Hashimoto-Krankheit und der Basedow-Krankheit sucht der funktionelle Ansatz nach Stressquellen für das Immunsystem. Grave und Hashimoto sind Autoimmunerkrankungen und überhaupt keine Schilddrüsenprobleme. Eine Funktionsstörung der Schilddrüse ist nur ein Symptom der zugrunde liegenden Ursache: ein gestörtes Immunsystem.

Autoimmunität entwickelt sich aus vielen Gründen. Auch hier ist jede Person einzigartig und erfordert spezielle Tests und Behandlungen, abhängig von der zugrunde liegenden Ursache. Wenn eine Person beispielsweise an einer Erkrankung leidet, die als “Leaky-Gut-Syndrom” bezeichnet wird, kann dies zu unverdauten Speiseresten im Blut führen und eine Immunantwort auslösen.

Nahrungsmittelallergien oder Nahrungsmittelempfindlichkeiten können ebenfalls eine Reaktion des Immunsystems verursachen. Wenn Sie weiterhin störende Lebensmittel essen, kann dies möglicherweise zu einer Autoimmunerkrankung führen.

Da diese Schilddrüsenprobleme viele Ursachen haben können, können wir kein Standardbehandlungsprotokoll oder einen Standard für die Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen definieren. Bedauerlicherweise erschweren die zahlreichen Faktoren, die zu diesen Krankheiten beitragen, auch die Selbstbehandlung.

Wie kann Ihnen die funktionelle Medizin helfen?
Das Verständnis der zugrunde liegenden Einflüsse, die die Schilddrüse beeinflussen, erfordert einige physiologische Kenntnisse und die Fähigkeit, funktionelle Labortests zu interpretieren. Ein erfahrener Arzt kann für die richtige Pflege sorgen und die Funktionsstörung des Immunsystems korrigieren, die in erster Linie zu Ihrer Diagnose geführt hat.

Die Wiederherstellung der vollen Funktion hängt natürlich davon ab, ob Sie noch eine Schilddrüse haben und in welchem ​​Zustand Sie sich befinden. Wenn Sie keine Schilddrüse haben oder diese stark beschädigt ist, benötigen Sie Medikamente zur Unterstützung der Schilddrüsenfunktion.

Trotzdem kann der funktionale Ansatz Patienten helfen, wenn sie Medikamente nicht effizient und korrekt verarbeiten. Ärzte verschreiben normalerweise eine synthetische Version des Schilddrüsenhormons T4, die jedoch physiologisch weniger aktiv ist als T3. Folglich muss Ihr Körper es konvertieren, aber einige Leute können es nicht gut konvertieren.

Andere Patienten wandeln T4 anstelle von T3 in Reverse T3 um. Reverse T3 unterstützt die Schilddrüse nicht. Glücklicherweise kann ich diese beiden Probleme durch funktionelle Medizin angehen, sodass Sie den größten Nutzen aus Ihren Medikamenten und die größte Erleichterung ziehen.

*****

Die Erfahrung hat mich gelehrt, dass das medizinische Modell seinen Platz hat. Es kann Patienten helfen, Symptome zu behandeln, und es kann eine Diagnose für Schilddrüsenprobleme liefern.

Nichtsdestotrotz wird die Wurzel des Problems nicht angesprochen. Ein Funktionsmodell untersucht die zugrunde liegenden Ursachen, um weitere Probleme zu vermeiden und bestehende Probleme umzukehren, anstatt Symptome zu behandeln.

Natürlich freue ich mich auf eine Zeit, in der sich die medizinischen und funktionalen Modelle für eine nahtlose und effektive Patientenversorgung verbinden. Beide haben viele Vorteile, aber zusammen könnten sie eine gezielte, optimierte Pflege und Genesung ermöglichen.

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Wissenswert – Naturheilkunde, alternative Medizin, Heilpflanzen, Gesundheit vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten und Tipps zu alternativer Medizin, Naturheilkunde und Gesundheit.
Zur Facebook-Gruppe

Unsere Artikel kommen von Autoren, Medizinern und Universitäten aus der ganzen Welt und werden teilweise automatisch übersetzt. Wir bitten daher etwaige Formulierungsfehler zu entschuldigen.
Wie immer gilt: Eine Website ersetzt niemals ärztlichen Rat! Sprechen Sie Ihr Vorhaben immer mit dem Arzt Ihres Vertrauens ab, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.



Passender Artikel

Salbei

8 natürliche Heilmittel, die Sie versuchen können, den Haarausfall zu stoppen und das Haarwachstum zu unterstützen

Wenn Sie an Haarausfall oder dünner werdendem Haar leiden und nach Möglichkeiten suchen, den Haarausfall …

Anleitung