Gesundheit & Ernährung

Schwangerschaft und Ernährung – Die richtige Ernährung ist der Schlüssel zu einem gesunden Baby

Familienplanung, Schwangerschaft und Ernährung sind alle von entscheidender Bedeutung, unabhängig davon, ob Sie bereits schwanger sind oder in naher Zukunft schwanger werden möchten. Das bedeutet, um die besten Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie sich vor, während und sogar nach der Geburt Ihres Babys gesund und ausgewogen ernähren.

Als werdende Mutter müssen Sie sich täglich darauf konzentrieren, alle Ihre Ernährungsanforderungen zu erfüllen. Sie müssen auf Ihren täglichen Konsum achten, wenn Sie ein intelligentes, glückliches und gesundes Kind zur Welt bringen wollen.

Es ist sehr empfehlenswert, dass Sie bereits vor der Empfängnis alle notwendigen Nährstoffe durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu sich nehmen. Alles, was Sie zu sich nehmen, sollte einen guten Nährwert haben. Sie müssen Folsäure in Ihre Ernährung aufnehmen, indem Sie Lebensmittel wie Spinat, Kohlrabi, getrocknete Bohnen und Orangen essen. Sie können die Wahrscheinlichkeit verringern, dass Ihr Baby mit Spina bifida geboren wird, indem Sie Folsäure in Ihre tägliche Ernährung aufnehmen.

Sie können auch erwägen, in der örtlichen Apotheke oder in Reformhäusern einzukaufen, um einige Folsäurepräparate zu finden, die Sie einnehmen können.

In eigener Sache
Heilpraktiker Verzeichnis

Das größte deutsche Heilpraktiker-Verzeichnis ist nach dem bislang umfangreichsten Update wieder online. Schau gleich rein und finde den idealen Heilpraktiker. Natürlich kostenlos.

Zum Heilpraktiker Verzeichnis

Das Schlafen unter Heizdecken im Winter erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Spina bifida-Babys, daher sollten Sie Heizdecken wirklich vermeiden.

Vorsorgeuntersuchungen und Arzttermine sind unerlässlich. Sie und Ihr Arzt sollten Ihre Ernährungsprobleme besprechen. Bei Bedarf verschreibt Ihnen der Arzt pränatale Vitamine oder Sie können sie rezeptfrei kaufen.

Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass einige Frauen allergisch auf die Inhaltsstoffe von Vitaminen reagieren. Wenn Sie feststellen, dass dies der Fall ist, wenden Sie sich an Ihren Arzt, um seine Empfehlungen einzuholen.

Ihre Schwangerschafts- und Ernährungsdiät sollte Vitamine und Mineralien enthalten.

Um sicherzustellen, dass das Kind, das Sie tragen und zur Welt bringen, die bestmöglichen Chancen hat, glücklich, gesund und intelligent zu sein, müssen Sie sich dafür einsetzen, alle Nährstoffe zu erhalten, die Sie täglich benötigen. Hier kommt eine vernünftige Essensplanung ins Spiel.

Während Sie die Nahrungsergänzungsmittel einbeziehen, die Sie möglicherweise benötigen, denken Sie daran, dass Ihre Auswahl an Speisen und Getränken Ihnen hilft, alle Nährwerte zu erhalten, die Sie benötigen.

Ihre Kalziumzufuhr sollte 100 mg täglich betragen; Sie können verschiedene hochwertige Milchprodukte in Ihre Ernährung aufnehmen. Dazu können Produkte wie Milch, Sauerrahm, Joghurt usw. gehören. Vermeiden Sie jedoch nicht pasteurisierten Weichkäse, der während der Schwangerschaft zu Verstopfung führen kann.

Sie können Ihren täglichen Bedarf an Mineralien und Vitaminen decken, indem Sie frisches Gemüse und Obst in Ihre Ernährung aufnehmen. Nehmen Sie etwas Fleisch in Ihre Schwangerschafts- und Ernährungsdiät auf, wie Rind, Lamm, Schwein und Huhn. Sie können einige Meeresfrüchte essen, solange Sie sicherstellen, dass sie nicht viel Quecksilber enthalten.

Reduzieren Sie Ihre Koffeinaufnahme auf weniger als 300 mg pro Tag, während Sie auf Alkohol oder Tabakprodukte verzichten, um Ihre Chancen auf eine gesunde Geburt zu erhöhen.


Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in unserer Facebook-Gruppe Wissenswert – Naturheilkunde, alternative Medizin, Heilpflanzen, Gesundheit vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten und Tipps zu alternativer Medizin, Kräuter, Naturheilkunde und Gesundheit.

Zur Facebook-Gruppe

Unsere Artikel kommen von Autoren, Medizinern und Universitäten aus der ganzen Welt und werden teilweise automatisch übersetzt. Wir bitten daher etwaige Formulierungsfehler zu entschuldigen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"