Samstag , 16 Oktober 2021
Salbei
Salbei

Yogalehrerausbildung in Indien – ihre Perspektiven und Möglichkeiten

Philosophische Perspektiven

Die Yoga-Kunst im alten Indien wurde seit der vedischen Zeit praktiziert. Diese ewige Weisheit der Selbstverwirklichung hat ihre Wurzeln in der Samkhya-Philosophie des Weisen Kapila. Diese Lehre ist ein größerer Beitrag zur Psychologie und Philosophie mit dem Ziel, Ursache und Wirkung zu verstehen. Auf diesem Hintergrund der Samkhya-Metaphysik entwickelte Maharshi Patanjali später systematisch den Ashtanga Yoga. Samkhya glaubt, dass Wissen das Mittel zur Befreiung ist. Yoga spricht lautstark dasselbe mit klaren Vorteilen von Yoga in Form der Reduzierung von Unreinheiten und der Erlangung der unterscheidenden Weisheit aus. Die Trainingsprogramme in Indien umfassen die wesentlichen philosophischen Prinzipien, die hilfreich sind, um die nachhaltige Yoga-Praxis mit ihren grundlegenden Zielen und Zielen, Gesundheit und Glück durch Harmonie im Leben zu erreichen, zu entwickeln.

Traditionen.

Indische Yoga-Traditionen sind die Essenz der harten Arbeit und das Erbe legendärer Meister des Fachs, die ihr Leben der Yoga-Praxis und seinen Anwendungen gewidmet haben. Bedeutende Yogis wie Swami Sivananda aus Rishikesh, T Krishnamacharaya, BKS Iyengar und viele andere im ganzen Land propagierten das Studium des Hatha Yoga in Indien mit Hilfe geeigneter Lehrmethoden. Um ein genaues Verständnis der Technik der Yoga-Module zu erreichen, sind diese praktischen Methoden für die Yogalehrer-Ausbildung in Indien von grundlegender Bedeutung. Die Schulen sind der Kontinuität der Linie sowie der Erfüllung der zeitgenössischen Bedürfnisse der Lehrfähigkeiten der Schüler der Yoga-Ausbildung verpflichtet.

Beliebte Reiseziele

Auf der ganzen Welt ist Indien, das Land des Yoga, eines der gefragtesten Reiseziele für die Ausbildung von Yogalehrern. Jedes Jahr kommen viele Yoga-Anwärter aus verschiedenen Teilen der Welt nach Indien, um zu studieren und zu praktizieren. Man kann die am besten geeigneten Orte in Indien wie Rishikesh, Varkala, Dharmshala für das Yoga-Training auswählen.

Rishikesh hat sich den Beinamen “Welthauptstadt des Yoga” verdient, abgesehen davon, dass es eine Kulturstadt des Landes ist, die Stadt ist umgeben von den majestätischen Hügeln des Himalayas mit einem einhüllenden Fluss des Ganges. Die spirituelle Lebendigkeit und diese energetisierende Umgebung sind der perfekte Ort für die Praxis von Yoga- und Meditationstechniken.

Referenzen

Yogalehrerausbildung Schulen und Lehrer halten die Referenzen und Standards der internationalen Lehre aufrecht. Viele Lehrer im Land werden an den akademischen Institutionen wie den Universitäten studieren, wo sie sich durch entsprechende Ausbildung, Selbststudium und Praxis das fundierte Wissen des Fachs aneignen. Verschiedene Yogaschulen und Lehrer sind bei der Yoga Alliance USA registriert, einer der größten Zertifizierungsstellen für Lehrer und Schulen.

Die westlichen Schüler während ihrer Yogalehrerausbildung in Indien finden die Begegnung mit der indischen Kultur und Küche. Diese Destinationen bieten bodenständige Einrichtungen auf die wirtschaftlichste Weise, um die Qualität der Hygiene- und Lehrerausbildungsprogramme zu gewährleisten.

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe Wissenswert – Naturheilkunde, alternative Medizin, Heilpflanzen, Gesundheit vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche geprüfte und nützliche News, Neuigkeiten und Tipps zu alternativer Medizin, Naturheilkunde und Gesundheit.
Zur Facebook-Gruppe

Unsere Artikel kommen von Autoren, Medizinern und Universitäten aus der ganzen Welt und werden teilweise automatisch übersetzt. Wir bitten daher etwaige Formulierungsfehler zu entschuldigen.



Passender Artikel

psychotherapie Naturheilkunde

Therapie, Heilung und Spiritualität: Teil 2 – Ein neues Paradigma für die menschliche Evolution

Frage: “Wie viele Therapeuten braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?” Antwort: “Eins, aber die …